ITIL-Forum Schweiz 2012 mit Sharon Taylor

Rückschau auf das 4. ITIL-Forum Schweiz vom 4.-6. Juni 2012 in Sarnen

Service Management in der Cloud war das Motto des diesjährigen ITIL-Forums Schweiz,

ITIL-Forum Schweiz 2012 - Vernetzen und Austauschen

ITIL-Forum Schweiz 2012 – Vernetzen und Austauschen

welches wiederum von rund 130 Teilnehmern besucht wurde. Das Thema Cloud sowie die damit verbundenen Veränderungen für IT Service Organisationen waren heissdiskutierte Fragestellungen in den Vorträgen und den Vernetzungspausen bei der Service Management Fachmesse.

ITIL-Forum Schweiz 2012 mit Sharon Taylor

ITIL-Forum Schweiz 2012 mit Sharon Taylor

Ganz besonders stolz waren wir auf den Besuch von Sharon Taylor, welche uns ihr neuestes Buch „Service Intelligence“ vorstellte. Sie zeigte uns auf, wie wichtig es ist, dem Kunden zu zuhören. Wenn beispielsweise im Disneypark der Kunde fragt, wann die „Three o’clock parade“ stattfindet, dann hat er offensichtlich nicht primär die Zeit im Fokus, sondern verlangt nach Unterstützung die es durch Aufmerksamkeit zu erkennen gilt. Gut zuhören und die echten Bedürfnisse der Kunden erkennen, ist der Schlüssel zum Erfolg. Dazu stellte uns Sharon den „Partner Compass“ vor, welcher mit den vier Richtungsanzeigen „Needs“, „Wants“, „Emotions“ und „Stereotypes“ gute Orientierungshilfen bietet.

ITIL-Forum Schweiz 2012 - Monika Herbstrith

ITIL-Forum Schweiz 2012 – Monika Herbstrith

Ein weiteres Highlight war auch Monika Herbstrith von der Herbstrith Management Consulting GmbH. Monika ist bekannt dafür, wie sie mit Ihren Führungsseminaren IT-Teams zu Höchstleistungen führt. Und in der Tat hat sie es zustande gebracht, dass das ganze Auditorium aufstand und hüpfte, um allfällige Depressionen abzuschütteln. Sie hat uns ermuntert, das 5. Rad am Wagen zu sein: das Lenkrad – und dabei den Weg zu wählen, welcher uns vom ohnmächtigen Opfer zum freudvollen Gestalter werden lässt.

Neu an diesem 4. ITIL-Forum Schweiz waren die auf Anregung der Teilnehmer durchgeführten Podiumsdiskussionen. Die neuen Trends wie Cloud, BYOD und Social Media werden tiefgreifende Änderungen bringen, in der Art wie ICT Services in Zukunft erbracht werden. Das wird sich auch auf die

ITIL-Forum Schweiz 2012 - Podiumsdiskussion

ITIL-Forum Schweiz 2012 – Podiumsdiskussion

IT Organisationen auswirken. Service Management 2.0 wird die IT von einer heute noch primär Support- und Reparatur-orientierten IT-Organisation hin zu einem Mehrwert-erbringenden Dienstleister verändern. Interessant zu hören war, dass Frameworks wie COBIT oder auch der Standard ISO/IEC 20000 entsprechende Guidelines bereits ausgearbeitet haben. Es wird auch in Zukunft spannend bleiben.

ITIL-Forum Schweiz 2012 - Die grösste ITSM Fachmesse der Schweiz

ITIL-Forum Schweiz 2012 – Die grösste ITSM Fachmesse der Schweiz

Das ITIL-Forum war auch in diesem Jahr sehr gut besucht und mit den 16 Ausstellern wieder einmal mehr die grösste IT Service Management und Governance Fachmesse der Schweiz. Neben neuen Werkzeugen und Produkten ist auch das Beratungs- und Schulungsangebot stark ausgeweitet worden. Immer eine grossartige Gelegenheit sich über Neuerungen und Weiterentwicklungen zu informieren und Kontakte zu knüpfen.

ITIL-Forum Schweiz 2012

ITIL-Forum Schweiz 2012

Netzwerken ist eines der wichtigsten Gründe für den Besuchdes ITIL-Forums Schweiz. Neben guten Keynote-Referaten und spannenden Erfahrungsberichten aus der Praxis ist der direkte und ungezwungene Austausch mit anderen Managern aus unterschiedlichen Branchen sehr wertvoll. Unverblümt auch über Schwierigkeiten und nicht geglückte Implementierungen zu sprechen

Praxisfachbeiträge am ITIL-Forum Schweiz

Praxisfachbeiträge am ITIL-Forum Schweiz

zeigt, worauf es bei all diesen Good Practices letztlich immer ankommt: Bewusstsein und Leadership. Und wir müssen die Menschen, so wie sie sind, mit auf die Reise nehmen – es gibt keine anderen, wie Monika Herbstrith treffend sagte. Konkrete Praxis-Berichte von folgenden Firmen und Organisationen sind vorgestellt worden:

  • Credit Suisse
  • Berner Fachhochschule
  • SQS Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systems (SQS)
  • itSMF Schweiz, Concentric Circle Consulting
  • ISACA Schweiz, Fischer Beratung
  • Six Group Services
  • Swiss
  • SRG SSR, Q_Perrier

Auf eine kleine Reise nahmen wir die Teilnehmer des ITIL-Forums im Anschluss eines ersten

z'Hansrüedi anlässlich dem ITIL-Forum Schweiz 2012

z’Hansrüedi anlässlich dem ITIL-Forum Schweiz 2012

Apéros. Mit zwei Bussen fuhren wir in das historische Flüeli-Ranft und entführten die Teilnehmer zum neu renovierten Hotel Paxmontana. Die Sonne hatte es bis dann auch geschafft, sich bei den „Clouds“ durchzusetzen. Aufgelockert durch den Entertainer Hansrüedi aus dem Wallis konnte ein herrlicher und

Hotel Paxmontana Flüeli Ranft - anlässlich ITIL-Forum 2012

Hotel Paxmontana Flüeli Ranft – anlässlich ITIL-Forum 2012

ausgelassener Abend genossen werden. Der Ausklang fand dann noch für die Ausdauerndsten in der Bierschwemme im Hotel Kronen statt.

Der zweite Tag wartete mit einem spannenden und nicht aus der IT stammenden Referat statt. Urs Meier, internationaler Schiedsrichter und mittlerweile sehr erfolgreicher

Urs Meier anlässlich dem ITIL-Forum Schweiz vom 6.6.2012

Urs Meier anlässlich dem ITIL-Forum Schweiz vom 6.6.2012

Unternehmer zeigte wesentliche Führungsprinzipien hinsichtlich Entscheidungsbereitschaft am Beispiel Fussball auf. Mit seiner Demonstration an der Trillerpfeife machte er allen klar: „Pfeifen kann jeder!„.  Eindrücklich aber, wie viele Entscheidungen getroffen und durchgesetzt werden müssen. Für die begonnenen Euro-Meisterschaften eine zusätzliche Optik für einen Bereich, wo viele von uns sich als Experten fühlen. Ganz analog zu unserem IT Alltag, wo viele Anwender sich als vermeintliche IT Experten zu profilieren versuchen.

ITIL-Forum Schweiz 2012 mit Paul Wilkinson

ITIL-Forum Schweiz 2012 mit Paul Wilkinson

Dass trotz der herausfordernden und immer komplexer werdenden Technik der einzig wahre Erfolgsfaktor der Mensch selber ist, hat sich in vielen Vorträgen herauskristallisiert. Auf den Punkt gebracht hat dies Paul Wilkinson, Co-CEO Gamingworks und Entwickler der verschiedenen Service Management Simulationsprogrammen wie Apollo13 und Grab@Pizza. Seine in den letzten 10 Jahren gesammelten Worst-Practices hat er in treffenden Cartoons auf den 52 ABC (Attitude-Behavior-Culture) Karten zusammengefasst und uns den Spiegel vorgehalten. Wenn die Good-Practices wie ITIL und COBIT nicht so einfach gelingen wollen, müssen die Barrieren in Form von falschen Verhaltensweisen aufgrund falscher Einstellung oder inadequater Kultur zuerst korrigiert werden.

BPNM 2.0 Workshop anlässlich ITIL-Forum Schweiz 2012

BPNM 2.0 Workshop anlässlich ITIL-Forum Schweiz 2012

ABC-Workshop mit Paul Wilkionson anlässlich dem ITIL-Forum Schweiz 2012

ABC-Workshop mit Paul Wilkionson anlässlich dem ITIL-Forum Schweiz 2012

COBIT 5 Overview @ ITIL-Forum Schweiz 2012

COBIT 5 Overview @ ITIL-Forum Schweiz 2012

Auch in diesem Jahr konnten wir 3 gut besuchte Pre-Workshops anbieten und mit Erfolg durchführen.  Neben der ABC-Analyse durch Paul Wilkinson wurde ein Workshop zur Anwendung der Prozessdesign-Methode BPNM 2.0 anhand des Change Management Prozesses durchgeführt. An einem weiteren Workshop wurden COBIT 5 vorgestellt und wie sich dieses in der Service Management Welt integrieren lässt.

Martin Andenmatten & Thomas Estermann - die Organisatoren des ITIL-Forum Schweiz

Martin Andenmatten & Thomas Estermann – die Organisatoren des ITIL-Forum Schweiz

Ein sehr spannendes ITIL-Forum ging damit wieder einmal viel zu schnell zu Ende. Motivation genug auch im 2013 eine weitere Episode dieses Anlasses zu schreiben.

Der Termin ist bereits festgelegt. Wir freuen uns bereits heute das 5. ITIL-Forum Schweiz vom 3.-5. Juni 2013 vorbereiten und durchführen zu dürfen. Diesen Termin muss man sich unbedingt fett in der Agenda anstreichen.

Website mit Testimonials: www.itil-forum.ch
Impressionen: Bildergallerie


 

 

2 Comments
  • michael schilder

    10. Juni 2012 at 15:07

    seit geraumer zeit beobachte ich die aktivitäten von glenfis im bereich des servicemanagements sehr genau.
    es freut mich sehr, dass sowohl die brisanz als auch die dadurch stetig ansteigende relevanz der „servicemanagement- themenpallette“ national auf immer breite füsse gestellt wird.
    das vorliegende itil- forum schweiz ist eine einmalige plattform, sich unter gleichgesinnten die notwendige inspiration für sein tätigkeitsgebiet zu holen und hierbei in den genuss dieser einzigartigen speaker, keynotes und einer grossen fülle an weiteren – so wertvollen informationen zu gelangen!
    ich gratuliere euch für diese plattform, welche hoffentlich noch unzählige male uns alle mit aktuellen themen und informationen versorgt, die alle unternehmen und deren geschäftsleitungen dankend annehemen und in die praxis umsetzen werden.

    michael schilder
    rupperswil, 10.06.2012

  • Martin Andenmatten

    10. Juni 2012 at 16:30

    Vielen Dank Michael. Ja, es ist immer unser Bestreben, spannende Themen breit zu diskutieren. Nicht weil wir die Lösung haben, aber weil in den Gesprächen Ansätze entstehen, welche wir immer wieder gerne aufnehmen.
    Es ist also auch ein bischen Geben und Nehmen.

Post a Comment