SAFe-Transformation: Ein brutaler Realitätscheck durch Fly4you

“Das funktioniert hier nicht.” Wie oft haben wir diesen Satz schon gehört, fast so, als wäre er das Mantra derer, die vor Veränderung zurückschrecken. Der wahre Grund für das Scheitern deiner SAFe-Transformation ist nicht deine “einzigartige” Unternehmenskultur, sondern eine halbherzige, schlecht durchdachte Implementierung? Letzten Freitag hatten wir die einzigartige Gelegenheit, zusammen mit einer ausgewählten Gruppe von Kunden und mit Jan Schilt, dem Gründer von Gamingworks und Chef-Entwickler die Fly4you-Simulation durchzuführen. Was wir dabei erlebt haben, war ein brutaler Realitätscheck für alle SAFe-Skeptiker.

Runde 1: Die Erkenntnis, dass Strategie alles ist

Wir starteten mit einem traditionellen Planungsboard, voller “Projekte”, die in den kommenden Monaten umgesetzt werden sollten. Ein klassischer Fall von “zu viel, zu schnell”. Schnell wurde klar, dass dieser Ansatz uns nicht ermöglichen würde, Wert so schnell wie möglich zu liefern. Wir mussten tief in die Geschäftsziele eintauchen und diese in zwei Strategische Themen übersetzen, die uns Orientierung und Struktur gaben. Die erste Runde lehrte uns, dass ohne eine klare strategische Ausrichtung, du nur im Dunkeln tappst.

Runde 2: Priorisierung ist König

Konfrontiert mit einem ART Kanban voller neuer Features und Enabler, standen wir vor der Mammutaufgabe, aus einem Meer von grossartigen Ideen die wirklich relevanten herauszufiltern. “Schulung? Welche Schulung?” Genau, ohne adäquate Schulung und Priorisierung basierend auf unseren Strategischen Themen hätten wir genauso gut eine Münze werfen können. Diese Runde verdeutlichte, dass Priorisierung nicht nur entscheidend, sondern absolut kritisch für den Erfolg ist.

Runde 3: Teamarbeit und die Kunst der PI-Planung

Die dritte Runde war ein tiefes Eintauchen in die PI-Planung, gespickt mit neuen Begriffen und Konzepten. Hier wurde uns bewusst, dass externe Berater oft nur Wegweiser sein können, aber die wahre Arbeit beginnt, wenn sie das Gebäude verlassen. Gemeinsam als Team mussten wir die Arbeit für die nächsten 8 Wochen vorbereiten, was uns lehrte, dass Abstimmung und Anpassungsfähigkeit in einem agilen Umfeld nicht nur wünschenswert, sondern absolut notwendig sind.

Runde 4: Flexibilität und Anpassungsfähigkeit unter Beweis stellen

In der vierten Runde, die 4 Sprints umfasste, wurden wir mit unerwarteten Ereignissen, Feedback und Herausforderungen konfrontiert. Diese Runde war eine intensive Übung in Flexibilität und zeigte uns, wie SAFe-Prinzipien helfen können, schnell, flexibel und fehlerfrei zu sein. “Der steinige Weg zum Erfolg” – ja, Transformation ist hart, aber diese Runde bewies, dass es möglich ist, Wert zu liefern, wenn man bereit ist, sich anzupassen und aus Fehlern zu lernen.

Schlussfolgerung: SAFe ist nicht dein Feind

Die Fly4you-Simulation war nicht nur ein Augenöffner, sondern auch eine Bestätigung dafür, dass SAFe-Transformationen nicht an der Einzigartigkeit einer Organisation scheitern. Sie scheitern an einem Mangel an Disziplin, schlechter Planung und einer Kultur, die Veränderung widersteht. SAFe scheitert nicht – du scheiterst an SAFe. Aber mit dem richtigen Ansatz, der richtigen Einstellung und einem Werkzeug wie Fly4you kannst du den Kurs ändern.

Bevor du also das nächste Mal sagst “Das funktioniert hier nicht”, halte inne und frage dich: Wollten wir vielleicht zu schnell zu viel erreichen? Haben wir unsere Mitarbeiter auf dieser Reise aus den Augen verloren? Vielleicht ist es an der Zeit, unseren Ansatz zu hinterfragen, insbesondere wie wir unsere Mitarbeiter künftig ausbilden und auf diese Transformation vorbereiten.

Fly4you hat uns einen geschützten Rahmen geboten, in dem die Teilnehmer alles ausprobieren können, ohne Angst vor dem Scheitern haben zu müssen. In dieser Umgebung gibt es kein Scheitern im eigentlichen Sinne – nur Erfolg und die wertvolle Möglichkeit, aus jeder Erfahrung zu lernen. Diese Simulation hat uns gezeigt, dass der Schlüssel zum Erfolg nicht darin liegt, vor Veränderungen zu fliehen oder sich von alten Gewohnheiten und der Angst vor dem Neuen lähmen zu lassen. Vielmehr liegt er in der Umarmung von Disziplin, strategischer Planung und der Bereitschaft, mutig durch das Tal der Tränen zu gehen, immer mit dem Wissen im Gepäck, dass jeder Schritt uns weiterbringt, sei es durch Erfolg oder durch Erfahrung.

Willkommen in der realen Welt der SAFe-Transformation – einer Welt, in der es kein Scheitern gibt, sondern nur den Mut, zu experimentieren, zu lernen und sich ständig weiterzuentwickeln. Bist du bereit für diesen Wandel?

Hier geht es zu Deiner Chance, Fly4you für Dein Team zu entdecken: Link.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert